Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Augenspiegel: Quantitative Metamorphopsie-­Messung

Veröffentlicht am 30.01.2018

Möglichkeit zur Verbesserung der Compliance und Adhärenz
Bei der Behandlung der feuchten Makuladegeneration und des diabetischen Makulaödems wird im deutschen Versorgungsalltag nicht die optimale Injektionshäufigkeit erzielt. Durch interaktive Metamorphopsie-Messung könnte die Zusammenarbeit von Patient und Augenarzt verbessert werden.

Dr. Daniela Claessens (Köln) stellt ein als Medizinprodukt zertifiziertes Software-Programm vor, das eine quantitative Dokumentation der Metamorphopsien auch als Heimtest durch den Patienten ermöglichen soll. Die Motivation zur regelmäßigen Selbstkontrolle soll über die verschlüsselt übertragene Kommunikation zwischen Patient und Augenarzt erfolgen. So könnten Patienten darin eingebunden werden, dass nächstfolgende diagnostische Schritte wie die optische Kohärenztomographie durch rechtzeitige Einbestellung frühzeitig erfolgen.

Mehr dazu im AUGENSPIEGEL November 2017.

 

Blog (Veröffentlichungen)

Smart Resources in Ophthalmology (ein Buch von: Parul Ichhpujani, Sahil Thakur)

Shark-Tank auf der DOC 2018

Poster auf der ARVO 2018

Über uns

Wir haben die Augengesundheit im Blick.

Unsere Produkte erhalten Patienten im Internet oder in ausgewählten Fachgeschäften.

Ärzten und Augenoptikern unterbreiten wir individuelle Angebote.

Unsere Produkte

in unserem

Partner

 

 

 

 

Mitgliedschaften

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?